MeerShiatsu

Philosophie des Shiatsu

Shiatsu hat sich aus der mehrere tausend Jahre alten Medizingeschichte des Fernen Ostens entwickelt, insbesondere aus der traditionellen chinesischen Medizin. „Shiatsu” heißt wörtlich übersetzt „Fingerdruck”. Die Behandlung selbst und ihr philosophischer Hintergrund sind denen der Akupunktur sehr ähnlich. Shiatsu basiert auf einem Anatomieverständins, wonach die Energie, das Ki, auf den Meridianen (Energieleitbahnen) den ganzen Körper und alle Organe durchströmt. Diese Meridiane sind elektromagnetische Kanäle, auf denen spezielle Punkte mit hoher elektrischer Ladung, die Tsubos, liegen.

Eine Kombination aus der Stimulierung dieser Druckpunkte, der Meridiane und bestimmter Körperbereiche durch Dehnung, Streckung und Fingerdruck soll das Ki in den Meridianen zum Fließen bringen.

Diese Druck- und Dehntechniken regen die Selbstheilungskräfte an, bringen den Körper ins Gleichgewicht und lösen seelische und körperliche Spannungen.